Cerealia Facula

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: NASA, JPL-Caltech, UCLA, MPS/DLR/IDA

Beschreibung: Cerealia Facula, auch bekannt als der hellste Fleck auf Ceres, ist auf dieser atemberaubenden Mosaik-Nahaufnahme abgebildet. Die hoch aufgelösten Bilddaten nahm die Raumsonde Dawn in einer Umlaufbahn auf, in der geringen Höhe von nur 34 Kilometern über der Oberfläche des Zwergplaneten.

Cerealia Facula ist etwa 15 Kilometer groß und befindet sich im Zentrum des 90 Kilometer großen Kraters Occator. Wie die anderen hellen Flecken (faculae), die auf Ceres verteilt sind, ist Cerealia Facula kein Eis, sondern ein freigelegter salziger Rückstand mit einem Reflexionsvermögen von schmutzigem Schnee. Vermutlich besteht der Rückstand großteils aus Natriumkarbonat und Ammoniumchlorid aus einer matschigen Sole in oder unter der Kruste des Zwergplaneten.

Dawn verwendet auf ihrer 11-jährigen Mission ein fortschrittliches Ionentriebwerk. Sie erforschte den Hauptgürtelasteroiden Vesta, ehe sie zu Ceres weiterreiste. Irgendwann zwischen August und Oktober dieses Jahres geht der interplanetaren Raumsonde voraussichtlich der Treibstoff für ihre Hydrazintriebwerke aus, in Folge verliert sie die Kontrolle über ihre Ausrichtung und damit die Energie und die Möglichkeit, mit der Erde zu kommunizieren. Bis dahin erforscht Dawn weiterhin Ceres so detailreich wie nie zuvor und setzt sich schlussendlich in ihrem Orbit um die kleine Welt zur Ruhe.

Zur Originalseite

Himmelsbeobachtung bei den Burggesprächen 2016 auf Schloss Albrechtsberg

Nur noch einen Monat, dann ist es wieder soweit: Wenn die Perseiden vom Himmel fallen, treffen sich Sternfreunde in einer kleinen Runde auf Schloss Albrechtsberg. Das Unbegreifliche ist dieses Jahr das Thema:

  • Die wichtigsten Bilder der Astronomiegeschichte
  • Geschichte und Zukunft der schwarzen Löcher
  • KIC 8462852: Der geheimnisvollste Stern unserer Galaxis
  • Himmelsbeobachtung für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Burggespräche: 10.-12. August 2018
Teilnahme (inklusive Verpflegung und Übernachtung): 210,- Euro (ermäßigt: 160,- Euro)

Alle Informationen zur Veranstaltung gibts hier: www.burggespraeche.info

Kontakt

Sie möchten etwas mitteilen? Sehr gerne! Wenn Sie eine Antwort erhalten möchten, tragen Sie bitte eine valide E-Mail-Adresse ein.

Mitteilungen zu den Bildern können Sie gerne über die Kommentarfunktion unterhalb des Beitrags posten. Zum Aufrufen eines Einzelbeitrags bitte die Überschrift anklicken.