Astronomy Picture of the Day

Entdecke den Weltraum! Täglich ein Bild über Astronomie und Raumfahrt aus dem Universum, zusammen mit einer kurzen Erklärung eines Astronomen.

30. April 2016
Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Mond über Makemake

Illustrationscredit: Alex H. Parker (Southwest Research Institute)

Beschreibung: Makemake, der zweithellste Zwergplanet des Kuipergürtels, hat einen Mond. Makemakes Mond hat den Spitznamen MK2, er reflektiert Sonnenlicht mit einer kohlschwarzen Oberfläche und ist etwa 1300 Mal dunkler als der Körper, den er umrundet. Dennoch wurde er bei Beobachtungen mit dem Weltraumteleskop Hubble entdeckt, bei denen nach kaum sichtbaren Begleitern gesucht wurde, mit der gleichen Technik, mit der man Plutos kleine Begleiter fand. Wie bei Pluto und seinen Begleitern werden weitere Beobachtungen von Makemake und seinen Monden die Masse und Dichte des Sonnensystems vermessen, was zu einem besseren Verständnis der fernen Welten führt. Diese Vision eines Künstlers zeigt den Vergleich zwischen MK2s Kontrast und Durchmesser von ungefähr 160 Kilometern, verglichen mit Makemakes Durchmesser von etwa 1400 Kilometern. So könnte die Szenerie der unerforschten Grenze des Sonnensystems für eine Raumsonde aussehen, die zurückblickt und das Leuchten der blassen Sonne in der Milchstraße sieht. Natürlich ist die Sonne mehr als 50 Mal weiter von Makemake entfernt als vom Planeten Erde.

Das Bild von morgen: Mond über Sonnentag


< | Archiv | Bilder einreichen | Fehler melden | Twitter | Facebook | Links | Über APOD | Impressum | >


Originalseite: Astronomy Picture of the Day
Autoren und Herausgeber: Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (UMCP)
NASA-Sachbearbeiter: Phillip Newman Spezielle Rechtshinweise
NASA Datenschutz-Richtlinien im Internet und wichtige Hinweise
Ein Service von ASD bei der NASA / GSFC und Michigan Tech. U.

APOD-Vorschaubild
Übersetzung APOD:
Maria Pflug-Hofmayr
Der Orion
- Astronomie und Raumfahrt