Frühlingshimmel über dem Kloster Hirsau

Siehe Beschreibung. Wenn Sie den Mauspfeil über das Bild bewegen, sehen Sie eine beschriebene Bildversion. Ein Klick auf das Bild lädt die höchste verfügbare Auflösung.

Credit und Bildrechte: Till Credner, AlltheSky.com

Beschreibung: Was ist heute Abend am Himmel zu sehen? Sollten Sie nach Sonnenuntergang spazieren oder einfach einen Sprung zum Auto gehen, kann ein beiläufiger Blick nach oben einen einen schönen Nachthimmel zeigen, wie ihn auch andere Menschen auf der ganzen Welt sehen.

Um Ihre lokale Version des obigen Bildes zu erhalten, blicken Sie zuerst nach Süden und heben dann den Kopf. Fast genau über Ihnen steht dann, wie immer im Frühling zu Sonnenuntergang auf der Nordhalbkugel, der Große Wagen, Teil des Sternbildes Großer Bär. Der Kasten des Großen Wagens zeigt zum Polarstern – jenem Stern, um den sich scheinbar der ganze Himmel drehen würde, wenn Sie stundenlang zusehen könnten.

Der Polarstern steht am Deichselende des Kleinen Wagens, auch als das Sternbild Kleiner Bär bekannt. Im Laufe der Nacht würden weitere Sternbilder Sternbilder sichtbar, darunter Bootes, Löwe, Zwillinge und Fuhrmann. Das obige Weitwinkel-Bild wurde letzte Woche in Deutschland aufgenommen.

Den Bildrand säumt der Innenhof des Klosters Hirsau, ein ehemaliges Benediktinerstift, das 830 gegründet wurde. Wenn Sie den Mauspfeil über das Bild schieben, sehen Sie eine beschriftete Version des obigen Bildes, unter anderem mit der Position des Planeten Saturn.

Zur Originalseite

Eine rote Kuppel unter dem Großen Wagen

Siehe Beschreibung; Ein Klick auf das Bild liefert die größte verfügbare Auflösung des Bildes.

Credit und Bildrechte: M. Colleen Gino

Beschreibung: Warum erscheint die Kuppel dieser Sternwarte durchsichtig rot? Während eines der Teleskope des Etscorn-Observatoriums von New Mexico Tech darauf wartete, kleine Ausschnitte des Nachthimmels zu beobachten, beschlossen verspielte Beobachter dieses ungewöhnliche Bild zu fotografieren.

Mit diesen Tricks gelang die scheinbar unmögliche Aufnahme: Die Kuppel wurde ein klein wenig geöffnet, der Innenraum mit rotem Licht beleuchtet, die Kuppel gedreht und mit langer Belichtungszeit aufgenommen. Durch den offenen Kuppelspalt wurde das Innere der Sternwarte mit Teleskop schrittweise abgebildet. Eine zufällige Wolkenlücke ließ schließlich noch die Sterngruppe des Großen Wagen durchscheinen.

Zur Originalseite