Helle Nebel in M33

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Ken Crawford (Rancho Del Sol Observatory)

Beschreibung: Die prächtige Spiralgalaxie M33 scheint mehr als ihren gerechten Anteil an hellen Emissionsnebeln zu haben. Schmalband- und Breitband-Bilddaten sind zu diesem schönen detaillierten Komposit kombiniert, um die rötlichen Emissionsnebel aufzuzeigen – Sternbildungs-HII-Regionen, die entlang loser Spiralarme, die sich zum Kern der Galaxie winden, verstreut sind. Für Astronomen ist historisch gesehen von großem Interesse, dass die riesigen HII-Regionen von M33 einige der größten bekannten Sternbildungsstätten sind – Orte, an denen sich kurzlebige, aber sehr massereiche Sterne bilden. Intensive ultraviolette Strahlung von den lichtstarken, massereichen Sternen ionisiert das Gas in der Umgebung und erzeugt schlussendlich das charakteristische rote Leuchten. M33, die sich über 50.000 Lichtjahre erstreckt und ein bedeutender Vertreter der Lokalen Gruppe ist, ist auch als Dreiecksgalaxie bekannt. Sie ist etwa 3 Millionen Lichtjahre von uns entfernt.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.