Cassinis großes Finale bei Saturn

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: NASA, JPL-Caltech

Beschreibung: Cassini wird darauf vorbereitet, in Saturn zu tauchen. Die Roboter-Raumsonde, die Saturn länger als eine Dekade umkreist und erforscht hat, beendet ihre Mission im September mit einem spektakulären Atmosphärensturzflug. Hier ist ein Diagramm von Cassinis letzten Umläufen abgebildet, jeder dauert ungefähr eine Woche. Cassini soll noch einige Monate Bahnen folgen, welche die Sonde knapp über Saturns äußersten F-Ring hinausführen.

Im April schickt Titan Cassini mit einem Gravitationszug in nahe Umläufe, der letzte davon trifft am 15. September Saturn, was dazu führt, dass die Raumsonde implodiert und schmilzt. Cassinis große Schlussrunden werden Daten aufzeichnen und die allerersten Ansichten vom Inneren der Ringe – zwischen Ringen und Planet – liefern, aber auch Ansichten einiger kleiner, in den Ringen verstreuter Monde.

Mit Cassinis Tauchgang soll jegliches Leben, das es um Saturn oder seine Monde geben könnte, vor Kontamination durch Cassini selbst geschützt werden.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.