Ein dunkler, staubiger Himmel

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Scott Rosen

Beschreibung: Dieses breite Mosaik zeigt den staubigen Himmel im Sternbild Stier in Richtung des Orion-Arms unserer Milchstraße, zu sehen sind die dunklen, blassen Reflexionsnebel in der ertragreichen Molekülwolke dieser Region. Das sechs Grad breite Sichtfeld beginnt mit dem langen, dunklen Nebel LDN 1495 links unten und reicht bis zum verkehrten vogelähnlichen Kopf des Adlerjungen-Nebels LBN 777 rechts unten. Kleine bläuliche Reflexionsnebel umgeben verstreute blassere Taurus-Sterne – Anblicke, die oft zugunsten der besser bekannten, helleren Himmelsspektakel des Sternbildes übersprungen werden. Der gelbliche Nebel VdB 27, der mit dem jungen, veränderlichen Stern RY Tau assoziiert ist, befindet sich links oben. Die Taurus-Molekülwolke ist nur 400 Lichtjahre entfernt und eine der nächstliegenden Regionen, in denen Sterne mit geringer Masse entstehen. In dieser Entfernung wäre diese dunkle Ansicht mehr als 40 Lichtjahre breit.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.