Schatten der Raumfährenschwade zeigt zum Mond

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: Pat McCracken, NASA

Beschreibung: Warum weist der Schatten der Rauchschwade beim Start einer Raumfähre zum Mond? Anfang 2001 waren beim Start der Atlantis die Sonne, die Erde, der Mond und die Rakete perfekt für diese fotogene Übereinstimmung ausgerichtet. Damit die Rauchschwade der Raumfähre einen langen Schatten wirft, muss die Tageszeit entweder Sonnenauf- oder -untergang sein. Nur dann ist der Schatten lang genug und kann bis zum Horizont reichen. Außerdem stehen bei Vollmond die Sonne und der Mond am Himmel einander gegenüber. Kurz nach Sonnenuntergang zum Beispiel steht die Sonne knapp unter dem Horizont, und auf der anderen Seite steht der Mond knapp über dem Horizont. Daher fiel der Schatten beim Start der Atlantis kurz nach Sonnenuntergang von der Sonne weg auf die gegenüberliegende Seite des Horizontes, wo gerade der Vollmond aufging.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.