Perseïdensturm

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Robert Arn

Beschreibung: Stürme am fernen Horizont und Kometenstaub, der über den darüberliegenden Himmel regnet, sind auf dieser faszinierenden Nachtlandschaft vereint. Die Szene wurde zu früher Stunde am 13. August bei der Keota Star Party in den Pawnee National Grasslands im Nordosten Colorados (USA) aufgenommen. Wenn man nach Osten über die Prärie blickt, zeigt das Komposit aus 8 aufeinanderfolgenden Aufnahmen, die je 30 Sekunden lang belichtet wurden, das Aufleuchten eines Blitzes und eines hellen Perseïdenmeteors. Rechts können nicht einmal die Wolken das Licht des gleißenden Planeten Jupiter verdecken, dessen mythologischer Namensvetter gennau wusste, wie man mit Blitzen und Meteoren umgeht. Natürlich weist der Streifen dieses Meteors zum Radianten des Stroms im heroischen Sternbild Perseus, wobei er den sternklaren Hintergrund mit dem Sternhaufen der Plejaden teilt, der selbstbewusst über den Sturmwolken steht. Genau über dem hellen Meteorblitz liegt die blasse Andromedagalaxie.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.