Möbius-Arch-Mondaufgang

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Laurie Hatch

Beschreibung: Nur zwei Tage nach Vollmond leuchtete der Februarmond durch dünne Wolken, als er links auf dieser mit Fischaugenobjektiv fotografierten Nachthimmelslandschaft aufging. Das Mondlicht beleuchtet einen verwitterten, gerundeten Vordergrund in den Alabama Hills, die sich östlich des Mount Whitney am Rand der Sierra Nevada in Kalifornien (USA, Planet Erde) befinden. Der Himmelsjäger Orion, ein vertrautes nördliches Wintersternbild, steht rechts. Der helle Jupiter, der das Sonnensystem beherrschende Gasriese, befindet sich nahe der Mitte des oberen Bildrandes. Unter Jupiter steht Sirius, der Alphastern des Großen Hundes, und posiert über einer gebogenen, verdrehten Landschaftsform, die als Möbius Arch bekannt ist; ihr Bogen erinnert an die in der Mathematik berühmte Oberfläche mit nur einer Seite. Natürlich ist es leichter, ein Möbiusband mit Papier, Schere und Klebeband herzustellen als mit Gestein, Wind und Wetter.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.