Ringförmige Finsternis auf Kap York

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Cameron McCarty, Matthew Bartow, Michael Johnson – MWV Observatory, Coca-Cola Space Science Center, Columbus State University Eclipse Team

Beschreibung: Diese Woche fiel der Schatten des Neumondes auf den Planeten Erde, kreuzte Kap York in Queensland in Nordaustralien … zum zweiten Mal innerhalb von sechs Monaten. Am Morgen des 10. Mai war die scheinbare Größe des Mondes jedoch zu klein, um die Sonne vollständig zu bedecken, und enthüllte entlang des Zentralpfades der ringförmigen Sonnenfinsternis einen „Feuerring“. Fast am Höhepunkt der Finsternis hielt ein Webcast-Team in Coen in Australien diesen Teleskop-Schnappschuss der ringförmigen Phase fest. Auf dem dramatischen Bild, das mit einem H-Alpha-Filter fotografiert wurde, befindet sich die Silhouette des Mondes knapp innerhalb der Sonnenscheibe, und der Rand der aktiven Sonne ist von Protuberanzen gesäumt. Doch nach zwei Sonnenfinsternissen in Folge wird Nordaustralien die nächste und letzte Sonnenfinsternis 2013 verpassen. Im November zieht eine seltene Hybridfinsternis über den Nordatlantik und Äquatorialafrika.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.