Synodischer Monat

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: António Cidadão

Beschreibung: Das Aussehen unseres Mondes ändert sich Nacht für Nacht. Dieser Zeitrafferablauf zeigt das Aussehen unseres Mondes im Laufe eines synodischen Monats – das ist ein vollständiger Mondzyklus bzw. eine Lunation. Während der Mond die Erde umrundet, wird zuerst immer mehr von der sonnenbeschienenen Hälfte sichtbar, dann verschwindet er wieder. Der Mond zeigt der Erde immer die gleiche Seite. Doch die scheinbare Größe des Mondes ändert sich ein bisschen, und während er auf seiner elliptischen Bahn vorwärtswandert, ist auch ein leichtes Wackeln erkennbar, das als Libration bezeichnet wird. Während des Zyklus beleuchtet das Sonnenlicht den Mond aus verschiedenen Winkeln, daher werden verschiedene Strukturen unterschiedlich beleuchtet. Ein vollständiger synodischer Monat dauert etwa 29,5 Tage, nicht ganz einen Monat (Luna-tion).

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.