Massereiche Sterne in NGC 6357

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: CHART32 Team, BearbeitungJohannes Schedler

Beschreibung: Massereiche Sterne liegen in NGC 6357, einem ausgedehnten, etwa 6500 Lichtjahre entfernten Emissionsnebelkomplex im Schweif des Sternbildes Skorpion. Der Sternhaufen Pismis 24 in der Mitte dieser auf der Erde fotografierten Nahaufnahme von NGC 6357 enthält sogar einige der massereichsten Sterne der Galaxis, die wir kennen – Sterne mit fast 100 Sonnenmassen. Die helle Zentralregion des Nebels enthält auch Staubsäulen aus Molekülgas, die wahrscheinlich massereiche Protosterne vor den neugierigen Augen optischer Instrumente verbergen. Aus dem Nebel werden komplexe Formen gemeißelt, indem interstellare Winde und die energiereiche Strahlung der jungen, neu gebildeten massereichen Sterne das Gas und den Staub, in dem sie entstanden sind, hinausdrängen und den Nebel zum Leuchten bringen. Schmalband-Bilddaten, die zu diesem mit dem Hubble-Farbschema erstellten Farbkompositbild hinzugefügt wurden, betonen die höhlenartige Erscheinung des Nebels. Emissionen von Schwefel-, Wasserstoff- und Sauerstoffatomen sind in roten, grünen und blauen Farbtönen dargestellt. Die atemberaubende Teleskopansicht umfasst in der geschätzten Entfernung von NGC 6357 ungefähr 50 Lichtjahre.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.