Virtueller Flug über den Asteroiden Vesta


Bilder-Credit: NASA, JPL-Caltech, UCLA, MPS, DLR, IDA; Animation: Deutsches Zetrum für Luft- und Raumfahrt (DRL)

Beschreibung: Wie wäre es, über den Asteroiden Vesta zu fliegen? Trickfilmspezialisten vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt verwendeten kürzlich aktuelle Bilder und Höhendaten der NASA-Mission Dawn, die derzeit Vesta besucht, um ein fiktives Video zu generieren. Das obige Video beginnt mit einem Abschnitt über Divalia Fossa, zwei ungewöhnlichen Mulden, die parallel über ein mit zahllosen Kratern übersätes Gelände verlaufen. Danach erforscht das virtuelle Raumschiff Vestas 60 Kilometer großen Marcia-Krater mit zahllosen plastischen Details. Schließlich wurden die Dawn-Bilder digital mit übertriebener Höhe umgerechnet, um Vestas 5 km hohen Berg Aricia Tholus besser zeigen zu können. Derzeit entfernt sich Dawn von Vesta, nachdem die Sonde nahe genug gekommen war, um äußerst detailreiche Oberflächenbilder und Gravitationsmessungen des zweitgrößten Asteroiden im Sonnensystem zu bekommen. Im August wird Dawn ihre Triebwerke zünden, für die planmäßige Reise von Vesta zu Ceres, dem größten Asteroiden des Sonnensystems.

Helfen Sie APOD: Wecken Bilder (oder Videos) auf APOD Ihr Interesse den Text zu lesen?

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.