Mond über Byzanz

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Credit und Bildrechte: Tunç Tezel (TWAN)

Beschreibung: In der Nähe der Sonne versteckt ist eine schmale Mondsichel ein schwieriger, aber lohnender Anblick. Sehen (scrollen) Sie nach rechts, und Sie können auf diesem Zwielicht-Panorama über dem Bosporus und entlang der Silhouette des historischen Zentrums von Istanbul einen erkennen. Auf diesem Bild vom 8. März ist der Mond lediglich 22 Stunden jung. Ein dünner, gekrümmter Rand der beleuchteten Oberfläche des Mondes ist gerade eben über dem westlichen Himmel bei Sonnenuntergang über den Mauern des Topkapi-Palastes zu sehen. Der Palast wurde unter der Herrschaft des osmanischen Sultans Mehmed II erbaut. Dieser war der Eroberer der Stadt im 15. Jahrhundert, welche damals Konstantinopel, die Hauptstadt des Byzantinischen Reiches, war. Der hell erleuchtete Kuppelbau unmittelbar links des Palastes ist die Ayasofya (Hagia Sophia), ein berühmtes Beispiel byzantinischer Architektur und nunmehr ein Museum. Noch weiter links ist die Sultan-Ahmed-Moschee.

Zur Originalseite