Spielewiese des Geodäten über Wyoming

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Robert Arn (Colorado St. U.)

Beschreibung: Wenn Sie sich mehrere Kilometer von einer Fernststraße durch Wyoming entfernen, sehen Sie vielleicht eine ungewöhnliche Sehenswürdigkeit. Speziell bei Buford in Wyoming (USA) könnten Sie auf das geometrische Ames-Monument stroßen; es steht rechts und wurde zum Gedenken an die Geldgeber einer historischen transkontinentalen Bahnlinie durch Nordamerika errichtet. Das obige spektakuläre Weitwinkelmosaik zeigt jedoch auch andere geometrische Anordnungen, viele davon weit entfernt. Ganz links zum Beispiel umgibt ein Mondhof eine Mondkorona, die den untergehenden Mond umgibt. Rechts jedoch ist der Bogen des zentralen Bandes unserer Galaxis, der Milchstraße, zu sehen, der das pyramidenartige Gebilde umgibt. Rechts vom Monument erhellen die Stadtlichter von Cheyenne den Horizont. Die Bilder, aus denen dieses 360-Grad-Komposit erstellt wurde, wurden alle in einer einzigen Nacht aufgenommen. Dennoch hat das digitale Zusammenfügen der Bilder, die in einem so langen Zeitraum aufgenommen wurden, zu einigen unnatürlichen Land- und Himmelsaufreihungen geführt. Finden Sie welche?

Heute, 21:30 Uhr auf OKTO: Supernova
Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.