Planeten und Endeavour in der Dämmerung

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Daniel Herron (Atlanta Astronomy Club)

Beschreibung: Als die Dämmerung am Montag, dem 16. Mai über dem Kennedy Space Center hereinbrach, stand die Raumfähre Endeavour immer noch auf Startrampe 39A. Ihr letzter Start im Rahmen der Mission STS-134 zur Internationalen Raumstation sollte in wenigen Stunden stattfinden. Vier Planeten, die in der Morgendämmerung strahlten, schwebten in dieser bewegenden Szenerie, die hinter dem Banana River vom SaturnV-VIP-Aussichtspunkt des Zentrums aus aufgenommen wurde, ebenfalls über dem Osthorizont. Die von der dichten Erdatmosphäre gestreuten Flutlichtstrahlen spielen über der Startrampe und lugen himmelwärts zu den Himmelslichtern. Jupiter steht am höchsten, nahe dem oberen Bildrand, doch sogar der das Sonnensystem beherrschende Gasriese wird von der gleißenden Venus nahe der Bildmitte überstrahlt. Der innerste Planet Merkur steht rechts unter der Venus. Links darunter verschwindet der Mars beinahe im Zwielicht. Die vier Planeten bleiben den ganzen Monat lang am östlichen Horizont in der Dämmerung, während Endeavour voraussichtlich am 1. Juni ihre letzte Rückkehr zur Erde bevorsteht.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.