Venus- und Mondsichel

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Iván Éder

Beschreibung: Da ist etwas hinter diesen Wolken. Die zarten, anmutigen Bögen befinden sich bei genauem Hinsehen in weiter Ferne. Es sind der Mond der Erde und der Planet Venus. Mond und Venus sind hell genug um tagsüber sichtbar zu sein, und beide können Sichelphasen zeigen. Um Venus, die ziemlich klein erscheint, als Sichel zu sehen, braucht man ein Fernglas oder ein Teleskop. Im obigen stimmungsvollen tagsüber aufgenommenen Bild, das 2004 von Budapest in Ungarn aus aufgenommen wurde, haben Mond und Venus eine ähnliche Sichelphase – wenige Minuten, bevor der Mond die größere, aber weiter entfernte Welt bedeckte. Heute ist in Teilen Afrikas und Asiens in ähnlicher Weise zu beobachten, wie der Sichelmond tagsüber die Venus wieder bedeckt. Etwa eine Stunde nach Aufnahme dieses Bildes tauchte die Venus wieder auf.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.