NGC 7023: Der Irisnebel

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Federico Pelliccia

Beschreibung: Diese kosmischen Wolken blühten 1300 Lichtjahre entfernt in den ergiebigen Sternfeldern des Sternbildes Kepheus. NGC 7023, Irisnebel genannt, ist aber nicht der einzige Nebel, der an das Bild von Blumen erinnert. Doch dieses detailreiche Teleskopbild des Irisnebels zeigt die Bandbreite an Farben und Symmetrie, eingebettet in Felder aus interstellarem Staub. Die staubige Nebelmaterie in der Iris selbst umgibt einen heißen, jungen Stern. Die dominante Farbe des helleren Reflexionsnebels ist blau – charakteristisch für Staubkörnchen, die Sternenlicht reflektieren. Zentrale Fasern des Reflexionsnebels leuchten mit einer zarten, rötlichen Photolumineszenz, da manche Staubkörnchen die unsichtbare Ultraviolettstrahlung des Sterns in sichtbares rotes Licht umwandeln. Infrarotbeobachtungen liefern Hinweise, dass dieser Nebel komplexe Kohlenstoffmoleküle enthält, die als PAHs bekannt sind. Die hübschen blauen Blütenblätter des Irisnebels sind etwa sechs Lichtjahre groß. Das farbenfrohe Sichtfeld bedeckt am Himmel fast fünf Vollmonde.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.