Rover Yutu rollt über den Mond

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: Chinese National Space Administration, Xinhuanet

Beschreibung: Ein neuer tischgroßer Rover hat begonnen, den Mond zu erforschen. Die Raumsonde Chang’e 3, die vor zwei Wochen von der Chinesisch-Nationalen Weltraum-Verwaltung gestartet wurde, landete gestern auf dem Mond und entlud den robotischen Rover. Yutu, nach dem folkloristischen Mond-Jadehasen benannt, soll während seiner für drei Monate geplanten Mission mehrere Kilometer im Inneren des Einschlagskraters Sinus Iridum (lateinisch für „Regenbogenbucht“) erforschen. Yutus Kameras und Spektrometer werden Details und die Zusammensetzung der Oberfläche untersuchen, während ein Bodenradar die tiefere Bodenstruktur sondiert. Chang’e 3 führte die erste sanfte Mondlandung seit der Landung der sowjetischen Raumsonde Luna 24 im Jahr 1976 durch und ist der erste Mondrover seit Lunochod 2 der UdSSR im Jahr 1973. Im oben gezeigten Bild wurde Yutu gestern von seiner Landefähre fotografiert, nachdem er auf den Mond gerollt war.

Hinweis: APOD wird vom Planetarium Peking auf chinesisch übersetzt.
Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.