Everest-Panorama vom Mars

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: Mars Exploration Rover Mission, Cornell, JPL, NASA

Beschreibung: Wenn Sie auf dem Mars stehen könnten, was würden Sie sehen? Verschieben Sie den Fensterinhalt und finden Sie es heraus. Der Roboterrover Spirit, der von 2004 bis 2009 auf dem Mars herumrollte, kletterte 2005 auf die Spitze eines Hügels und fotografierte drei Tage lang eine Bildserie, die digital zu einem 360-Grad-Panorama zusammengefügt wurden. Spirit hatte die Anweisung, Bilder mit der gleichen Auflösung zu fotografieren, die ein Mensch mit Sehschärfe 20/20 hätte. Das vollständige Panorama sehen Sie, wenn Sie auf das obige Bild klicken. Es weist einen Detailreichtum auf, der in der Geschichte der Marsoberflächenfotografie beispiellos ist. Das Panorama wurde auf dem Gipfel des Husband Hill fotografiert und wurde Everest-Panorama genannt – eine Anspielung auf die Aussicht am höchsten Berg der Erde. Im Gusev-Krater sind Felsen, rostiger Sand, eine Mars-Sonnenuhr, weite Ebenen, nahe und ferne Gipfel und Sandverwehungen zu sehen. In der Ferne tanzen rasch wandernde Staubteufel, zu sehen als schwache Geisterbilder in Rot, Grün oder Blau – die Farben der Filter, mit denen diese Ansicht in natürlichen Farben aufgebaut wurde.

Aktuellste Bilder und klassische APODs: The Sky auf Facebook
Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.