Polarlicht und ungewöhnliche Wolken über Island

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Stéphane Vetter (Nuits sacrées)

Beschreibung: Was geschieht am Himmel? In dieser kalten Winternacht in Island: ziemlich viel. Erstens liegt im Vordergrund der größte Gletscher Islands: der Vatnajökull. Weit links scheinen helle, grüne Polarlichter aus dem Gletscher zu strömen, als wäre er ein Vulkan. Das Polarlicht wird vom See im Vordergrund reflektiert, dem Jökulsárlón. Weit rechts befindet sich eine lange, ungewöhnliche Lenticularis, gefärbt von grünem Licht, das von einem anderen, weit hinten liegenden Polarlicht abgestrahlt wird. Knapp über dieser Lenticularis weisen ungewöhnliche irisierende Lenticularis einen großen Umfang an Spektralfarben auf. Weit hinter der Lenticularis steht der untergehende Mond, und sogar noch weiter hinter dem Mond gehen Sterne unter. Das oben gezeigte Bild wurde Ende März 2012 fotografiert.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.