Saturn bei Nacht

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: NASA, JPL-Caltech, Space Science Institute, Cassini Imaging Team

Beschreibung: Dieses prächtige Bild von Saturns Schatten zeigt beispiellosen, selten sichtbaren Glanz. Am 17. Oktober 2012 bildete die Raumsonde Cassini während ihres 174. Umlaufes die Nachtseite des beringten Planeten ab. Diese ist aus einem Winkel von 19 Grad unter der Ringebene aus einer Entfernung von etwa 800.000 Kilometern zu sehen, wobei die Sonne fast genau hinter dem Planeten steht. Das Mosaikbild wurde aus 60 Einzelbildern erstellt, die mit Infrarot-, Rot- und Violettfiltern fotografiert und zu einer kontrastverstärkten Falschfarbensicht kombiniert wurden. Die stark von hinten beleuchteten Ringe sehen vom Planeten weg hell aus, aber dunkel, wo sie als Silhouette vor dem Gasriesen zu sehen sind. Über der Mitte reflektieren sie ein zartes, unheimliches Licht auf die Wolkenoberfläche, während Saturn seinen eigenen dunklen Schatten auf die Ringe wirft. Ein ähnliches Cassinibild aus dem Jahr 2006 zeigt auch den Planeten Erde als blassen blauen Punkt in der Ferne. Diese Szenerie zeigt stattdessen die eisigen Monde Enceladus (näher am Ringsystem) und Tethys links unter den Ringen.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.