Die von der Kante sichtbare Spindelgalaxie

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Adam Block, Mt. Lemmon SkyCenter, U. Arizona

Beschreibung: Welche Art Himmelsobjekt ist das? Eine relativ normale Galaxie – aber von der Seite gesehen. Eigentlich sind viele Scheibengalaxien so dünn wie die hier abgebildete NGC 5866, aber sie sind von unserem Blickwinkel aus nicht von der Seite zu sehen. Eine Galaxie, bei der wir auf die Kante blicken, und die wir besser kennen, ist unsere eigene Galaxis.

Die Spindelgalaxie ist als M102 und NGC 5866 katalogisiert und besitzt zahlreiche und komplexe Staubbahnen, die dunkel und rot erscheinen, während viele helle Sterne in der Scheibe ihr einen tiefer liegenden bläulicheren Farbton verleihen. Man sieht, wie die blaue Scheibe aus jungen Sternen über den Staub in der extrem dünnen galaktischen Ebene hinausreicht. Es gibt Hinweise, dass die Spindelgalaxie im Laufe der letzten Milliarde Jahre kleinere Galaxien kannibalisiert hat, dazu gehören mehrere Ströme aus blassen Sternen, weiters dunkler Staub, der von der Hauptebene der Galaxie ausgeht, sowie eine umgebende Galaxiengruppe (nicht abgebildet).

Allgemein werden viele Scheibengalaxien dünn, weil das Gas, aus dem sie entstehen, mit sich selbst kollidiert, wenn es um das Gravitationszentrum rotiert. Die Spindelgalaxie liegt ungefähr 50 Millionen Lichtjahre entfernt im Sternbild Drache (Draco).

Zur Originalseite