Farbenprächtige Mondkorona

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Sergio Montúfar, Planetario Ciudad de La Plata

Beschreibung: Was sind diese farbenprächtigen Ringe um den Mond? Eine Korona. Ringe wie diese erscheinen manchmal, wenn der Mond durch dünne Wolken zu sehen ist. Der Effekt entsteht durch die quantenmechanische Beugung des Lichts durch einzelne Wassertröpfchen ähnlicher Größe in einer dazwischenliegenden, aber großteils transparenten Wolke. Da Licht unterschiedlicher Farben verschiedene Wellenlängen aufweist, wird jede Farbe anders gebeugt. Mondkoronae gehören zu den wenigen rein quantenmechanischen Farbeffekten, die leicht mit bloßem Auge sichtbar sind. Die hier gezeigte Mondkorona wurde am 2. Juni in La Plata (Argentinien) bei Erdbeermond fotografiert. Ähnliche Koronae, die um die Sonne entstehen, sind wegen der Helligkeit der Sonne meist schwierig zu beobachten.

Juhu: Die Landesonde Philae telefoniert nach Hause!
Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.