Jupiters Großer Roter Fleck von Voyager 1

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: NASA, JPL; Digitalbearbeitung: Björn Jónsson (IAAA)

Beschreibung: Was wird aus Jupiters Großem Rotem Fleck? Seit den 1930er Jahren wird das Schrumpfen des Großen Roten Flecks beobachtet, doch das Ausmaß scheint in den letzten Jahren zugenommen zu haben. Der Große Rote Fleck ist ein Wirbelsturm größer als die Erde und besteht schon mindestens so lange, wie er mit Teleskopen beobachtet wird. Wie die meisten astronomischen Phänomene wurde der Große Rote Fleck weder prognostiziert noch gleich nach seiner Entdeckung verstanden. Obwohl kleine Wirbel, die in das Sturmsystem einspeisen, eine Rolle zu spielen scheinen, bleibt eine bessere Erklärung der gewaltigen Sturmwolke Gegenstand andauernder Forschung, was zu einem besseren Verständnis des Wetters hier auf der Erde führen könnte. Das obige Bild ist ein digital kontrastverstärktes Bild von Jupiter, das 1979 mit der Raumsonde Voyager 1 fotografiert wurde, als diese am größten Planeten des Sonnensystems vorbeizog. Die NASA-Raumsonde Juno steuert derzeit in Richtung Jupiter und erreicht diesen 2016.

Umfrage: Gefällt Ihnen die einführende Frage bei APOD? (engl.)
Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.