Die einarmige Spiralgalaxie NGC 4725

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: Subaru-Teleskop (NAOJ), Hubble Space Telescope,
Zusätzliche Farbdaten: Adam Block, Bob Franke, Maurice Toet – Montage und Bearbeitung: Robert Gendler

Beschreibung: Während die meisten Spiralgalaxien, auch unsere Milchstraße, zwei oder mehr Spiralarme besitzen, hat NGC 4725 nur einen. Auf diesem scharfen Farbkompositbild scheint sich die einzelne Spira Mirabilis aus einem markanten Ring aus bläulichen, neu entstandenen Sternhaufen und rötlichen Sternbildungsregionen zu winden. Die seltsame Galaxie stellt auch undurchsichtige Staubstraßen zur Schau sowie einen gelblichen Zentralbalken, bestehend aus einer älteren Sternpopulation. NGC 4725 hat einen Durchmesser von mehr als 100.000 Lichtjahren und liegt 41 Millionen Lichtjahre entfernt im gut gekämmten Sternbild Coma Berenices. Computersimulationen der Bildung einzelner Spiralarme lassen den Schluss zu, dass sie entweder vorauslaufende oder nachziehende Arme sein können, bezogen auf die allgemeine Rotationsrichtung der Galaxie. Im Bildfeld ist auch eine traditioneller aussehende Spirale als kleinere Hintergrundgalaxie zu sehen.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.