Der große russische Meteor 2013


Videocredit und -rechte: RussiaToday

Beschreibung: Was zum Teufel ist das? Tausende Menschen, die in der Nähe des Uralgebirges in Russland leben, sahen letzten Freitag früh einen der spektakuläreren Meteore der Neuzeit über den Himmel blitzen. Mächtige Schallwellen erreichten Minuten später den Boden, verletzten Menschen und zerbrachen über Hunderte Kilometer Fensterscheiben. Das obige Video ist eine Sammlung von Aufnahmen mehrerer Armaturenbrettkameras und zeigt Echtzeitmaterial des Meteortobens – treibende Rauchspuren, rasch wandernde Schatten und das Licht des Meteors, das sich an der Rückseite eines Busses spiegelt. Die Feuerkugel entstand vermutlich durch einen fahrzeuggroßen Brocken aus Eis und Gestein, der in die Erdatmosphäre stürzte. Da das Ereignis aus vielen verschiedenen Blickwinkeln festgehalten wurde, konnte die Bahn des Meteors gut genug ermittelt werden, um festzustellen, woher er kam und wo die daraus resultierenden Stücke gelandet sein könnten. Sicher ist, dass dieser Meteor nichts mit dem vielfach größeren Asteroiden 2012 DA14 zu tun hatte, der am gleichen Tag zu einem späteren Zeitpunkt aus einer anderen Richtung an der Erde vorbeizog. Falls Stücke des Meteors gefunden werden, könnten diese der Menschheit mehr über das frühe Sonnensystem verraten, in dem der Meteor vermutlich entstand.

Galerie: Videos und Bilder von 2012 DA14
Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.