Venusgürtel über Mercedes in Argentien

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Luis Argerich

Beschreibung: Obwohl Sie es sicherlich schon einmal gesehen haben, ist es Ihnen vielleicht nicht aufgefallen. In einer wolkenlosen Dämmerung kurz vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenuntergang ist ein Teil der Atmosphäre über dem Horizont ein bisschen fehlgefärbt, leicht rosarot oder orange. Dieses gefärbte Band zwischen dem dunklen, abgeschatteten und dem blauen Himmel wird als Venusgürtel bezeichnet und ist in fast jeder Richtung zu sehen, auch in der von der Sonne abgewandten. Der blaue Himmel direkt darüber ist normales Sonnenlicht, das von der Atmosphäre reflektiert wird. Im Venusgürtel jedoch reflektiert die Atmosphäre das Licht der untergehenden (oder aufgehenden) Sonne, das rötlicher erscheint. Unterhalb des Venusgürtels erscheint die Atmosphäre dunkler, weil dort kein direktes Sonnenlicht hingelangt. Der Venusgürtel ist an jedem Ort mit freier Horizontsicht zu sehen. Das obige Panorama, das den Venusgürtel zeigt, wurde letzten Monat über Mercedes in Argentinien fotografiert. Es wurde digital aus 16 kleineren Bildern zusammengefügt. Der Gürtel wird immer wieder zufällig auf anderen Bildern festgehalten.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.