Trockeneisgruben auf dem Mars

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: HiRISE, MRO, LPL (U. Arizona), NASA

Beschreibung: Teile des Mars tauen auf. Rund um den Südpol des Mars verdampft gegen Ende jedes Marssommers durch das warme Wetter ein Teil der riesigen Kohlendioxid-Eiskappe. Gruben treten auf und dehnen sich aus, während das Kohlendioxid-Trockeneis direkt zu Gas sublimiert. Diese Gruben in der Eishülle sehen aus, als wären sie von Gold gesäumt, doch die genaue Zusammensetzung des Staubs, der die Grubenwände betont, ist unbekannt. Die runden Absenkungen in der Bildmitte haben einen Durchmesser von etwa 60 Metern. Die HiRISE-Kamera an Bord des Mars Reconnaissance Orbiter im Marsorbit fotografierte das obige Bild Ende Juli. Im Laufe der kommenden Monate herrschen, wenn der Mars seine Reise um die Sonne fortsetzt, kältere Jahreszeiten vor, und die dünne Luft wird kalt genug, um nicht nur das Tauwetter zu beenden, sondern sogar einmal mehr neue Schichten aus festem Kohlendioxideis zu frieren.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.