Hohe Klippen umgeben Echus Chasma auf dem Mars

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: G. Neukum (FU Berlin) et al., Mars Express, DLR, ESA

Beschreibung: Wie entstand diese große Klippe auf dem Mars? Stürzten einst riesige Wasserfälle durch ihre Rinnen? Dieses hohe Kliff mit einem Abfall von vier Kilometern umgibt Echus Chasma in der Nähe eines eindrucksvollen Einschlagskraters und wurde entweder von Wasser oder Lava geformt. Eine der wahrscheinlichsten Hypothesen besagt, dass Echus Chasma mit einer Länge von 100 Kilometern und 10 Kilometern Breite einst eine der größten Wasserquellen auf dem Mars war. Wenn das stimmt, rann das Wasser, das einst in Echus Chasma enthalten war, wahrscheinlich über die Marsoberfläche und schuf die eindrucksvollen Kasei Valles, welche sich über 3.000 Kilometer nach Norden erstrecken. Doch selbst wenn es ursprünglich von Wasser geschaffen wurde, dürfte Lava später den Boden des Tales überflutet haben um einen ungewöhnlich ebenen Boden zu hinterlassen. Echus Chasma liegt nördlich des gewaltigen Valles Marineris, der größten Schlucht im Sonnensystem. Das obige Bild wurde von der Raumsonde Mars Express aufgenommen, die derzeit Mars umkreist.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.