Sternstaub im Widder

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Alessandro Falesiedi

Beschreibung: Diese Komposition in Sternenstaub bedeckt fast 2 Grad am Himmel nahe der Grenze des Tierkreis-Sternbildes Widder (Aries) und der Ebene unserer Galaxis, der Milchstraße. Unten rechts auf dieser großartigen Himmelslandschaft steht ein staubhaltiger blauer Reflexionsnebel, der einen hellen Stern umgibt, welcher etwa 1000 Lichtjahre entfernt und als van den Bergh 13 (vdB 13) katalogisiert ist. In der geschätzten Entfernung ist die kosmische Leinwand mehr als 30 Lichtjahre breit. vdB 16, der ebenfalls von gestreutem blauem Sternenlicht umgeben ist, liegt eher oben links, während dunkle, staubhaltige Nebel über die Szenerie verstreut sind. Sie liegen nahe dem Rand einer riesigen Molekülwolke und können neu gebildeten Sterne und junge stellare Objekte oder Protosterne vor neugierigen optischen Teleskopen verbergen. Wenn sie durch ihre eigene Gravitation kollabieren, bilden sich Protosterne um dichte Kerne, welche in die Molekülwolken eingebettet sind.

Zur Originalseite