Zwei Schweife des Kometen Lulin

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Richard Richins (NMSU)

Beschreibung: Gehen Sie heute Nacht hinaus, um den Kometen Lulin zu sehen! Von einem dunklen Ort aus sollten Sie ihn allein mit einer guten Stern karte und bewundernswerter Ausdauer finden können – ein Weitwinkel-Fernglas würde allerdings helfen. Gestern passierte der Komet Lulin den erdnächsten Punkt seiner Bahn, sodass der Komet während der nächsten paar Tage am hellsten erscheinen wird. Der Komet ist derzeit fast 180 Grad von der Sonne entfernt und daher fast die ganze Nacht zu sehen, doch er wandert scheinbar etwa 10 Vollmonddurchmesser pro Nacht am Himmel weiter. Auf dem obigen Bild wurde Komet Lulin vor zwei Nächten in atemberaubender Form von New Mexico in den USA aus fotografiert. Die zentrale Koma des Kometen erscheint ziemlich grün – eine Farbe, die wahrscheinlich leuchtendes Cyan und molekulare Kohlenstoffgase indiziert. Helle Sterne und eine ferne Spiralgalaxie sind im Bildhintergrund deutlich zu sehen. Der gelbe Staubschweif, der Sonnenlicht reflektiert, breitet sich von der linken Seite der Koma aus und breitet sich hinter dem Kometen aus, während der bläulich-leuchtende Ionenschweif rechts vom Kometen zu sehen ist und von der Sonne wegzeigt. Im Laufe der letzten Wochen zeigten diese beiden Schweife vom aktuellen Aussichtspunkt der Erde aus scheinbar in entgegengesetzte Richtungen. Komet Lulin wird voraussichtlich im Laufe der nächsten Wochen langsam verblassen.

Zur Originalseite