Sternbildungsregion LH 95

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Credit: Hubble Heritage Team, D. Gouliermis (MPI Heidelberg) et al., (STScI/AURA), ESA, NASA

Beschreibung: Wie entstehen Sterne? Um diesen komplexen und chaotischen Vorgang besser zu verstehen, nützten Astronomen das Hubble-Weltraumteleskop, um die Sternbildungsregion LH 95 in der nahe gelegenen Großen Magellanschen Wolke mit nie dagewesenem Detailreichtum abzubilden. Normalerweise sind nur die hellsten, blauen, massereichsten Sterne in einer Sternbildungregion zu sehen, doch das Bild oben wurde mit so hoher Auflösung und in so spezifischen Farben aufgenommen, dass viele der neu gebildeten Sterne, die gelber, schwächer und masseärmer sind, ebenfalls erkennbar sind. Außerdem ist auf dem nach wissenschaftlichen Kriterien gefärbten Bild ein blauer Schimmer von diffusem Wasserstroffgas zu sehen, das von den jungen Sternen aufgeheizt wird, sowie dunkler Staub, der von Sternen oder während Supernova-Explosionen erzeugt wurde. Wenn man die Positionen und Häufigkeit von masseärmeren Sternen in Sternbildungsregionen und rund um Molekülwolken untersucht, kann man erkennen, unter welchen Bedingungen sie entstanden sind. LH 95 erstreckt sich über 150 Lichtjahre und liegt etwa 160.000 Lichtjahre entfernt im südlichen Sternbild Schwertfisch (Dorado).

Zur Originalseite