Merkurtransit: Ein ungewöhnlicher Fleck auf der Sonne

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: David Cortner

Beschreibung: Was ist der Fleck auf der Sonne? Bei genauer Betrachtung ist er fast perfekt rund. Der Fleck ist das Ergebnis einer ungewöhnlichen Sonnenfinsternis, die sich 2006 ereignete. Normalerweise verfinstert der Erdmond die Sonne. Diesmal war der Planet Merkur an der Reihe. Wie vor einem Neumond mit Sonnenfinsternis wurde die Merkurphase eine immer dünnere Sichel, während der Planet einer Fluchtung mit der Sonne entgegenstrebte. Schließlich schrumpfte die Merkurphase auf null, und der dunkle Merkurfleck kreuzte unseren Heimatstern. Man könnte die Situation technisch als ringförmige Merkur-Sonnenfinsternis mit außergewöhnlich großem Feuerkranz bezeichnen. Auf den kraterübersäten Ebenen der Nachtseite Merkurs war die Erde in ihrer vollsten Phase zu sehen. Stunden später, als Merkur auf seiner Bahn weitergewandert war, erschien wieder eine schmale Sichelphase. Die nächste Merkur-Sonnenfinsternis ereignet sich 2016.

Zur Originalseite