Kometenschweife und Strichspuren

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Kevin Parker

Beschreibung: Komet PanSTARRS (auch bekannt als C/2014 Q1) stieg, nachdem er an nördlichen Sommerabenden den Westhorizont geschmückt hatte, am südlichen Winterhimmel höher. Der Besucher des inneren Sonnensystems wurde im August 2014 mit der erfolgreichen panSTARRS-Durchmusterung entdeckt. Der Komet und seine farbenprächtigen Schweife wurden hier am 17. Juli an einer Heimsternwarte in Mackay (Queensland, Australien) fotografiert. Das Sichtfeld zeigt etwas mehr als 1 Grad. Etwa zwei Tage später erreichte der schnell über den Himmel ziehende Komet PanSTARRS seine größte Annäherung an den Planeten Erde. Die blassen Sterne des Sternbildes Krebs zogen auf dem Teleskopbild kurze Strichspuren, deren Ausrichtung die schnelle Bewegung des Kometen zeigt. PanSTARRS‘ bläuliche Ionenschweife werden vom Sonnenwind von der Sonne weggeblasen. Der diffusere, vom Druck des Sonnenlichtes getriebene gelbliche Staubschweif wird hinausgestoßen und zieht dem Kometen auf seiner Bahn hinterher. In den nächsten Tagen ist der Komet in südlichen Breiten ein gutes Ziel für Ferngläser und wandert am Himmel an Venus, Jupiter und dem hellen Stern Regulus vorbei.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.