Der ganze Merkur


Bildcredit: NASA / JHU Applied Physics Lab / Carnegie Inst. Washington

Beschreibung: Zum ersten Mal wurde die gesamte Oberfläche des Planeten Merkur kartografiert. Die überraschende Kruste des innersten Planeten wurde ständig genau beobachtet, seit die robotische Raumsonde MESSENGER 2008 erstmals Merkur passierte und 2011 begann, ihn zu umrunden. Davor war ein Großteil der Oberfläche Merkurs unbekannt, da sie für irdische Teleskope zu weit entfernt war, um sie deutlich zu erkennen, und die Vorbeiflüge von Mariner 10 in den 1970er Jahren nur etwa die Hälfte der Außenseite beobachtet hatten. Das obige Video ist eine Zusammenstellung Tausender Merkurbilder, die in verstärkten Farben wiedergegeben werden, um den Kontrast zwischen unterschiedlichen Oberflächenstrukturen besser darzustellen. Auf der rotierenden Welt sind von einem nördlichen Einschlag ausgehende Strahlen zu sehen, die sich über einen Großteil des Planeten erstrecken, während etwa nach der Hälfte des Videos das hell gefärbte Caloris-Becken ins Sichtfeld rotiert – eine nördliche urzeitliche Einschlagsstruktur, die mit Lava gefüllt wurde. MESSENGER hat nun seine Primärmission und die erste erweiterte Mission erfolgreich abgeschlossen.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.