NanoSail-D

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Illustrationscredit: mit freundlicher Genehmigung der NASA

Beschreibung: Auf dieser künstlerischen Darstellung ist NanoSail-D der NASA dargestellt, wie es am 20. Januar schließlich ein sehr dünnes, 10 Quadratmeter großes, reflektierendes Segel entfaltete und somit das erste mit einem Sonnensegel betriebene Raumfahrzeug in einer niedrigen Erdumlaufbahn wurde. Sonnensegel wurden oft für Stoff aus der Sciencefiction gehalten, doch durch den Weltraum zu segeln wurde vor 400 Jahren von dem Astronomen Johannes Kepler vorgeschlagen, der beobachtete, wie Kometenschweife vom Sonnenwind geblasen wurden. Moderne Sonnensegel-Raumsondenentwürfe wie NanoSail-D oder die japanische interplanetare Raumsonde IKAROS basieren auf dem kleinen, aber beständigen Schub durch den Druck des Sonnenlichts. Das NanoSail-D-Sonnensegel, das im Sonnenlicht glitzert, während es um den Planeten Erde kreist, wird regelmäßig hell und somit leicht mit bloßem Auge sichtbar sein. Himmelsbeobachter werden sogar gebeten an einem fortlaufenden Wettbewerb teilzunehmen, bei dem Bilder von NanoSail-D aufgenommen werden. Die Bilder helfen der NASA den Satelliten zu beobachten, ehe er im April oder Mai wieder die Atmosphäre eintritt.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.