Despina, Neptunmond

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: NASA, JPL, Rechte am bearbeiteten Bild: Ted Stryk

Beschreibung: Despina ist ein winziger Mond Neptuns. Mit seinen nur 148 Kilometern Durchmesser wurde der kleine Despina 1989 auf Bildern der Raumsonde Voyager 2 entdeckt, die während ihrer Begegnung mit dem fernsten Gasriesenplaneten des Sonnensystems entstanden. Doch beim Durchsehen der Daten von Voyager 2 nach 20 Jahren entdeckte der Amateur-Bildbearbeiter (und Philosophieprofessor) Ted Stryk etwas, das niemand zuvor erkannt hatte: Bilder, auf denen der Schatten Despinas über Neptuns blaue Wolkenoberfläche wandert. Seine Kompositansicht von Despina und seinem Schatten wurde aus aus vier Archivbildern vom 24. August 1989 erstellt, die nur 9 Minuten auseinander liegen. Despina selbst wurde künstlich aufgehellt um ihn besser sichtbar zu machen. In der antiken griechischen Mythologie ist Despina eine Tochter Poseidons (der römische Gott Neptun).

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.