Mond und Morgenstern

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: David Cortner

Beschreibung: Am Mittwoch gingen Mond und Venus am frühen Morgenhimmel zusammen auf. Sogar durch die Wolken hindurch zeigen beide auf dieser gut komponierten Himmelslandschaft aus dem Rutherford College in North Carolina im Osten der USA eine hübsche Sichel. Weit im Westen konnten Himmelsbeobachter in Nordamerika sehen, wie der Mond vor der Venus vorüberzog. Der helle Planet verschwand hinter der sonnenbeleuchteten Seite der Mondsichel und tauchte am dunklen Rand wieder auf, als das morgendliche Zwielicht schon die Tageslichtstunden ankündigte. Natürlich war die schwächere Mondsichel abnehmend, da sie sich der heutigen Neumondphase näherte. Die Sichelvenus wird, nachdem sie ihre Sichtberkeitsperiode als gleißender Morgenstern begonnen hat, zunehmen und in den kommenden Monaten dicker werden, während die Venus am Morgenhimmel höher steigt.

Zur Originalseite