Die Oberfläche von Io: in Arbeit

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit: Projekt Galileo, JPL, NASA

Beschreibung: Wie der Innenstadtbereich Ihrer Lieblingsstadt, die Straßen, auf denen Sie zur Arbeit fahren oder jede beliebige selbstbewusste Website … Ios Oberfläche ist eine permanente Baustelle. Dieser Jupitermond besitzt die Auszeichnung, der Körper mit der größten Vulkanaktivität im Sonnensystems zu sein – seine bizzarre Oberfläche wird ständig von Lavafluten geformt und neu gebildet. Dieses hochaufgelöste Kompositbild, das 1996 anhand von Daten der NASA-Raumsonde Galileo erstellt wurde, zeigt jene Seite Ios, die ständig von Jupiter abgewandt ist. Sie wurde kontrastbetont, um Ios Oberflächenhelligkeit und Farbenvielfalt hervorzuheben, wobei Details bis zu einer Größe von weniger als 2,5 Kilometern Durchmesser dargestellt werden. Das auffallende Fehlen von Einschlagskratern lässt darauf schließen, dass die ganze Oberfläche schneller mit neuen vulkanischen Ablagerungen bedeckt wird, als Krater erzeugt werden. Was treibt dieses vulkanische Kraftwerk an? Eine wahrscheinliche Energiequelle sind die sich verändernden Gezeiten, die von Jupiter und den anderen galileischen Monden hervorgerufen werden, während Io den massereichen Gasriesenplaneten umrundet. Die pumpenden Gezeiten erzeugen, indem sie Ios Inneres aufheizen, die schwefelreiche vulkanische Aktivität.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.