Endlich: GLAST

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchste verfügbare Version.

Bildcredit: Jerry Cannon, Robert Murray, NASA

Beschreibung: Die Delta II-Rakete, die sich hier aus einer sich aufbauschenden Rauchwolke erhebt, verließ am Mittwoch um 18:05 MESZ die Startrampe 17B der Luftwaffenbasis Cape Canaveral. Sicher in der Nutzlastsektion verpackt befand sich GLAST, das Gammastrahlen- Großfeld- Weltraumteleskop, das sich nun im Orbit des Planeten Erde befindet. GLASTs Detektortechnologie wurde für den Einsatz in irdischen Teilchenbeschleunigern entwickelt. Doch vom Orbit aus kann GLAST die aus extremen Umweltbedingungen in unserer Milchstraße stammenden Gammastrahlen untersuchen, aber auch extrem massereiche Schwarze Löcher in den Zentren weit entfernter aktiver Galaxien sowie die Quellen energiereicher Gammastrahlenausbrüche. Diese kosmischen Teilchenbeschleuniger erreichen Energiemengen, wie sie in erdgebundenen Laboratorien nicht freigesetzt werden können. GLAST besitzt auch genügend Empfindlichkeit, um nach den Charakteristika neuer Physik in der relativ unerforschten hochenergetischen Gammastrahlung zu suchen.

Zur Originalseite