Mars in Sicht

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Credit und Bildrechte: Jean-Luc Dauvergne, Francois Colas

Beschreibung: Eine sehr gute Teleskopsicht auf den Mars wird in den kommenden Wochen erwartet, wenn der Rote Planet sich seiner Opposition am 24. Dezember nähert. Natürlich bedeutet „Opposition“die von der Erde aus gegenüberliegende Seite der Sonne – eine Anordnung, die beim Mars alle 26 Monate eintritt. Wegen der eher elliptischen Bahn des Mars wird die tatsächlich größte Annäherung an die Erde am 18. Dezember stattfinden; Mars wird sich dann unserem schönen Planeten auf weniger als 88 Millionen Kilometer annähern. Die helle, rötliche Scheibe des Mars, die im Sternbild Zwillinge steht und nach der Abenddämmerung aufgeht, wird einen Durchmesser von fast 16 Bogensekunden erreichen (etwa 1/100stel eines Vollmond-Durchmessers). Auf diesem schon außergewöhnlichen Bild, das am 18 November aufgenommen wurde, ist Norden unten und die Oberflächendetails rund um die lang gezogene, dunkle Albedo-Erscheinung Syrtis Major sind bemerkenswert klar. Das Bild wurde mit einer Videokamera und Filtern an einem Ein-Meter-Teleskop am Pic Du Midi aufgenommen, einem Berggipfel-Observatorium in den französischen Pyreneen. Um die Gelegenheit zu einer kürzeren Reise zur Zeit der Opposition zu nützen, startete die NASA im August die Landesonde Phoenix in Richtung Mars; die Landung ist für Mai 2008 vorgesehen.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.