Bakteriophagen: Die am weitesten verbreitete Lebensform auf der Erde

Siehe Beschreibung. Ein Klick auf das Bild liefert die höchste verfügbare Auflösung.

Credit: Wikipedia; Einschub: Mike Jones

Beschreibung: Es gibt mehr Bakteriophagen auf der Erde als irgendwelche andere Lebensformen. Diese kleinen Viren sind nicht eindeutig Formen von Leben, da sie völlig untätig sind, solange sie nicht mit Bakterien verbunden sind. Bakteriophagen attackieren und fressen Bakterien und tun dies wahrscheinlich schon seit mehr als drei Milliarden Jahren. Obwohl sie bereits zu Beginn des letzten Jahrhunderts entdeckt wurden, wurde die gewaltige Fülle von Phagen erst kürzlich erkannt, als man herausfand, dass ein einziger Tropfen gewöhnlichen Meerwassers üblicherweise Millionen von ihnen enthält. Eine Hochrechnung ergibt, dass Phagen wahrscheinlich mindestens eine Milliarde Milliarden (sic) mal zahlreicher sind als Menschen. Oben abgebildet ist eine Elektronenmikroskop-Aufnahme von mehr als einem Dutzend Bakteriophagen, die an ein einzelnes Bakterium geheftet sind. Phagen sind sehr klein – etwa eine Million von ihnen – aneinandergereiht – würden sich nur über etwa einen Millimeter erstrecken. Die Fähigkeit Bakterien zu töten macht Phagen zu potenziellen Verbündeten gegen Bakterien, die menschliche Krankheiten verursachen, auch wenn man Bakteriophagen bislang für breit gefächerte medizinische Einsätze noch gut genug erforscht sind.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.