Transit der Internationalen Raumstation vor der Sonne

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Credit und Bildrechte: Martin Wagner

Beschreibung: Das ist kein Sonnenfleck. Es ist die Internationale Raumstation (ISS), zufällig eingefangen, als sie vor der Sonne vorbeiwanderte. Sonnenflecken haben eine zentrale Umbra, eine hellere Umgebung, die Penumbra, und keine Solarpaneele. Im Gegensatz dazu ist die ISS ein komplexer gezackter Mechanismus, eine der größten und ausgeklügeltsten Maschinen, die je von Menschen gebaut wurden. Außerdem treten Sonnenflecken auf der Sonne auf, während die ISS die Erde umrundet. Transite vor der Sonne sind nicht besonders ungewöhnlich für die ISS, welche die Erde etwa alle 90 Minuten umrundet, doch zur rechten Zeit die Ausrüstung für ein tolles Bild zur Hand zu haben kommt selten vor. Seltsamerweise war die Sonne letzte Woche, abgesehen von diesem unechten Sonnenfleck, völlig frei von echten Sonnenflecken. Diese kommen seit Beginn des aktuellen Sonnenfleckenminimums, einer Periode niedriger Sonnenaktivität, auf der Sonne selten vor. Obwohl während des aktuellen Solarminimus weniger Sonnenflecken als in vielen Jahrzehnten zuvor aufgezeichnet wurden, ist diese niedrige Solaraktivität bislang nicht sehr ungewöhnlich.

Zur Originalseite