Mondphasen

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Jean-Francois Gout, Tom Polakis

Beschreibung: Wenn Sie jede Nacht den Mond beobachten, sehen Sie, wie sich sein von der Sonne beleuchteter Anteil schrittweise verändert. Ein Mondzyklus, auch Lunation genannt, verläuft in Phasen von Neumond über Vollmond wiederum zu Neumond und dauert etwa 29,5 Tage.

Diese Bilder zeigen von links oben nach rechts unten die Mondphasen einer fast vollständigen Lunation von 25 aufeinanderfolgenden Nächten ab 18. Januar. Die zwei Tage knapp nach und zwei Tage kurz vor Neumond wurden ausgelassen, weil die Mondphase bestenfalls eine sehr schwierig erkennbare schmale Sichel in der Nähe der Sonne war.

Um dieses Mondzyklusprojekt zu vollenden, waren der meist klare Nachthimmel über Arizona und die Hilfe eines Freundes nötig. In der ersten Lunationshälfte wurden die Bilder am frühen und späteren Abend fotografiert und in der zweiten Hälfte frühmorgens. Als Bonus wurde der Zyklus am Vollmond des 31. Januar ausgerichtet. Dieser war der zweite Vollmond im Januar, bei dem der Mond nahe dem erdnächsten Punkt der Mondbahn (Perigäum) stand und während einer totalen Mondfinsternis eine rötliche Farbe annahm.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.