König-der-Flügel-Hoodoo unter der Milchstraße

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Wayne Pinkston (LightCrafter Photography)

Beschreibung: Diese Steinstruktur ist nicht nur surreal – sie ist auch real. Dass sie nicht berühmter ist, liegt vielleicht daran, dass sie kleiner ist als sie scheint: der Deckstein hängt nur wenige Meter über.

Dennoch ist die Felsnase „König der Flügel“ in New Mexico (USA) ein faszinierendes Beispiel einer ungewöhnlichen Art Gesteinsstruktur, die als Hoodoo bezeichnet wird. Hoodoos können entstehen, wenn eine Schicht aus hartem Gestein eine Schicht aus erodierendem weicheren Gestein überlagert. Es dauerte ein Jahr, um die Details der perfekten Einbindung dieses Hoodoos in den Nachthimmel auf einem Foto zu ergründen.

Einerseits war da das Warten auf eine passende malerische Nacht mit einem Himmel mit wenigen Wolken, andererseits musste der Vordergrund im richtigen Verhältnis zum natürlichen Leuchten des Hintergrundes künstlich beleuchtet werden. Nach viel Planung und Warten entstand im Mai 2016 der finale hier gezeigte Schnappschuss. Das Band unserer Milchstraße, die oben über den Himmelshintergrund verläuft, ahmt den waagrechten Balken nach.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.