Die Erde bei Tag- und Nachtgleiche


Videocredit: Roscosmos / NTSOMZ / zelenyikot.livejournal.com
Dank an: Igor Tirsky, Vitaliy Egorov

Beschreibung: Auf der Erde ist Tag- und Nachtgleiche. Während der nächsten 24 Stunden haben Tag und Nacht auf dem ganzen Planeten Erde fast die gleiche Länge. Technisch gesehen findet die Tag- und Nachtgleiche morgen um 2:29 UTC (Weltzeit) statt, doch in Nord- und Südamerika ist das heute. Zum September-Äquinoktium rückt auf der Nordhalbkugel der Winter näher und im Süden der Sommer. Während der Tag-Nachtgleiche verläuft die Trennlinie zwischen der sonnenbeleuchteten und der nächtlichen Erdhälfte kurz über Nord- und Südpol der Erde. Diese Trennlinie ist deutlich im dargestellten Video zu sehen, das letztes Jahr mit dem russischen Meteorologie-Satelliten Elektro-L während des September-Äquinoktiums aufgenommen wurde. Der Satellit Elektro-L befindet sich im geostationären Orbit über einem Punkt auf dem Erdäquator und weist immer direkt zur Erde. Das dargestellte Video zeigt die Zeitraffer eines ganzen Äquinoktium-Tages, wobei alle 30 Minuten ein neues Bild aufgenommen wurde. Auch Wolkenbewegungen und die Reflexion der Sonne sind zu sehen, während der Tag des Äquinoktiums voranschreitet. Das nächste Äquinoktium auf der Erde findet im März statt.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.