Ein Erdbeermond

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Göran Strand

Beschreibung: Der Junivollmond (volle Phase am 13. Juni, 0411 UT) ist traditionell als Erdbeermond oder Rosenmond bekannt. Natürlich könnten diese Namen auch die Erscheinung dieses Vollmondes beschreiben, der letzten Monat über dem kleinen schwedischen Dorf Marieby aufging. Der Mond sieht auf dem Bild riesig aus, weil die Szenerie etwa 8 Kilometer von den Vordergrundhäusern entfernt mit einem langbrennweitigen Teleobjektiv fotografiert wurde. Doch mit bloßem Auge betrachtet scheint ein aufgehender Vollmond sogar am Freitag dem 13. unglaublich groß über dem Horizont zu dräuen. Dieser Effekt ist schon lange als Mondtäuschung bekannt. Anders als die Vergrößerung durch ein Teleskop oder ein Teleobjektiv wird die Ursache für die Mondtäuschung immer noch kaum verstanden und kann nicht durch atmosphärische optische Effekte erklärt werden, etwa durch Streuung und Refraktion, was für die rötliche Farbe und den ausgefransten Rand des Mondes sorgt, was auch im Bild zu sehen ist.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.