Hubble Ultra Deep Field 2014

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit: NASA, ESA, H.Teplitz und M.Rafelski (IPAC/Caltech),
A. Koekemoer (STScI), R. Windhorst (ASU), Z. Levay (STScI)

Beschreibung: Wie bunte Bonbons füllen Galaxien das Hubble Ultra Deep Field 2014. Die schwächsten Galaxien sind mehr als 10 Milliarden Mal blasser als Sterne, die man mit bloßem Auge sieht. Sie stellen das Universum in der extremen Vergangenheit dar, wenige 100 Millionen Jahre nach dem Urknall. Das Bild selbst wurde mit der wesentlichen Ergänzung durch Ultraviolettdaten zum Hubble Ultra Deep Field – eine Aktualisierung von Hubbles berühmtem fernsten Blick ins südliche Sternbild Chemischer Ofen. Es deckt nun das gesamte Spektrum ab, das für Hubbles Kameras verfügbar ist – von Ultraviolett über das sichtbare Licht bis hin zum nahen Infrarot. Ultraviolettdaten bieten die wichtige Möglichkeit, in den Galaxien des Hubble Ultra Deep Field Sternbildung in einer Entfernung von 5-10 Milliarden Lichtjahren zu untersuchen.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.