M78: Sternenstaub und Sternenlicht

Siehe Erklärung. Ein Klick auf das Bild lädt die höchstaufgelöste verfügbare Version.

Bildcredit und Bildrechte: Tony Hallas

Beschreibung: Interstellare Staubwolken und helle Nebel sind im fruchtbaren Sternbild Orion reichlich vorhanden. Einer der hellsten, M78, befindet sich links neben der Mitte dieser farbenprächtigen Teleskopansicht, die einen Bereich nördlich des Gürtels des Orion zeigt. Der bläuliche Nebel ist etwa 1500 Lichtjahren entfernt und hat einen Durchmesser von zirka 5 Lichtjahren. Seine blaue Farbe entsteht, weil Staub bevorzugt das blaue Licht heißer junger Sterne in der Region reflektiert. Dunkle Staubspuren und andere Nebel sind auf dieser prächtigen Himmelslandschaft leicht zu erkennen. Die Szene zeigt auch den interessanten Nebel McNeils – ein in jüngster Zeit anerkannter Nebel, der in Verbindung mit der Entstehung eines sonnenähnlichen Sterns steht -, sowie das verräterische rötliche Leuchten zahlreicher Herbig-Haro-Objekte – energiereiche Strahlen von Sternen im Entstehungsprozess.

Zur Originalseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.